Camtasia (Windows): Die Wiedergabe ist ruckelig oder nicht synchron.

Problem

Oft sind hohe Bitraten die Ursache für eine ruckelige Wiedergabe. Dateien, die direkt von einer HD-Kamera stammen, haben oft eine hohe Bitrate, insbesondere MOV- und MTS-Dateien. 

Lösung

1) Wenn die Energieeinstellungen auf Laptops auf die höchste Leistungsstufe gesetzt werden, kann das die Wiedergabe in Camtasia verbessern:


2) Achten Sie darauf, die Projekteinstellungen oder Bearbeitungsabmessungen auf die gleichen Abmessungen zu setzen wie die Originalmedien: Wenn Sie ein 1920x1080 Video importieren, aber die Dimensionen auf 1280x720 gesetzt haben, dann muss Camtasia das Video skalieren und das braucht mehr Prozessorleistung. Das wiederum beeinflusst die Performance bei der Wiedergabe. Wir empfehlen, die Bearbeitungseinstellungen auf die gleichen Abmessungen zu setzen, die die verwendeten Medienclips haben. Machen Sie in Camtasia 9 einen rechten Mausklick auf die Medien im Auswahlfenster, um die Höhe und Breite Ihrer Medienclips zu sehen. Hier ein Beispiel aus Camtasia Studio 8:

3) Verhaltenseffekte können ebenfalls die Anzeige verlangsamen. Klicken Sie auf den Menüpunkt Bearbeiten > Optionen > Tab Erweitert.  Setzen Sie die Einstellung unter Hardwarebeschleunigung auf Reinen Softwaremodus verwenden. Schließen Sie danach Camtasia und öffnen Sie Ihr Projekt neu im Camtasia Editor. *Probieren Sie diesen Schritt auch aus, wenn Sie keine Verhaltenseffekte verwendet haben, aber die Wiedergabe ruckelt oder asynchron ist. 

4) Eine weitere Alternative ist, die verwendeten Medienclips mit einem Programm wie Handbrake neu als MP4 zu kodieren. Camtasia kann MP4-Dateien besser und schneller verarbeiten und die Neukodierung reduziert die hohe Bitrate ohne die Qualität zu verschlechtern.